AP3 SOIC8-150 SFlash-1
Best. Nr.: 73-3159

Spezial Programmier- Modul geeignet für serielle Flash Devices im 150mil SOIC/SOP/SO Gehäuse mit 8 Pin.
Lebensdauer (mechanisch) des ZIF Sockels - 10.000 Zyklen.
Geeignet für PG4UW Software ab Version 3.11.

Best. Nr.: 73-3159
Sockel ZIF SOIC8, Typ oben offen
Fuß 2 Buchsen-Stecker mit je 68 Pins
Ordnung Spezial
Unterordnung Memory (NOR/NAND/eMMC)

Best. Nr.: 73-3159
Preis:        € 89,00 zzgl. MwSt.

Modul Bedienungs-Anleitung

  • Schützen Sie die Pins des Adapters und des ZIF-Sockels vor Verunreinigung. Berühren Sie die Kontakte nicht mit bloßen Fingern. Schon kleinste Teilchen von Schmutz und Fett können Fehler bei der Programmierung hervorrufen.
  • Der Gebrauch einer Vakuum Pipette wird dringend empfohlen.
  • Gehen Sie sorgfältig vor! Falsches Einstecken des Adapters in den ZIF-Sockel des Programmers oder falsches Einlegen des ICs in den Adapter-Sockel können das IC zerstören.
  • Stecken Sie bitte das Programmier-Modul in das Programmier-Modul Interface des Programmers. Fixieren Sie bitte das Modul mit der geriffelten Daumen-Schraube.
  • Drücken Sie bitte das Oberteil des ZIF-Sockels ganz nach unten, um die Kontakte zu öffnen und das IC einlegen zu können. Die korrekte Position des einzulegenden ICs wir durch eine kleine Abbildung (meist links oben), verdeutlicht. Die Abbildung zeigt die Referenzecke. (Ein Punkt, eine 1, oder eine Kombination aus beiden).
  • Das Oberteil muss ganz nach unten gedrückt werden, bevor das Bauteil eingelegt wird . Sollte das IC in nur einen halb geöffneten Converter gelegt werden, können nach dem Schließen die Kontakte verbiegen.
  • Drücken Sie nicht auf das IC während es in den Sockel eingesetzt wird.
  • Bevor Sie nun mit dem Programmieren beginnen, überprüfen Sie bitte nochmals den korrekten Sitz des IC. Wenn alles OK ist, kann die Programmierung beginnen.
  • Um das Bauteil aus dem Sockel zu nehmen, drücken Sie bitte wieder das Oberteil nach unten. Die Kontakte werden freigegeben, und das Bauteil kann entnommen werden.
  • Umwelt-Bedingungen: Betriebs-Temperatur 5°C ÷ 40°C (41°F ÷ 104°F), Luftfeuchtigkeit 20%...80%, keine Kondensierung.
  • Für den Umgang mit dem Bauteil empfehlen wir eine Vakuum Pipette.

Gehäuse - Form

SOIC8  

 

 Back to top

Die Informationen in diesem Dokument können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.